Energieerzeuger

Verschleißoptimierung in der Energieerzeugung ist ein äußerst komplexes Aufgabengebiet. Die Herausforderungen sind von System zu System sehr unterschiedlich. Unsere Lösungen werden vorrangig in Biogasanlagen und Holzheizkraftwerken eingesetzt.

Bio ist nicht gleich verschleißarm

In Biogasanlagen tritt sowohl chemischer als auch mechanischer Verschleiß auf. Der konkrete chemische Verschleiß hängt vom jeweiligen Biomasse-Medium (Substrat) ab, teils reagieren sie sehr aggressiv gegenüber allen Anlageteilen mit denen sie in Berührung kommen. Eine wirksame Verschleißschutzbeschichtung sollte daher sowohl gegen Säuren als auch gegen Basen schützen und für verschiedene Substrate geeignet sein.

Als zusätzliche Herausforderung in Biogasanlagen erweisen sich Störstoffe, die zu einer erheblichen Verkürzung der Lebensdauer diverser Verschleißteile in der Biogasproduktion führen können. Wir entwickeln und produzieren für sämtliche Zerkleinerungsmaschinen Verschleißauskleidungen sowie verschleißoptimierte Hämmer und Werkzeuge. Darüber hinaus sanieren wir Separatorschnecken und liefern hochverschleißfeste Förderschnecken sowie Segmente zur nachträglichen Sanierung und Panzerung.

Holz ist zwar genial, aber …

In vielerlei Hinsicht sind die Herausforderungen im Verschleißschutz in Holzheizkraftanlagen ähnlich wie in anderen Branchen. Zumindest solange es um die Lagerung, Förderung und Zerkleinerung des Materials geht. Hier steht überwiegend der mechanische Verschleiß im Vordergrund.

Die zweite und meist größere Herausforderung stellt hingegen das Abfallprodukt, die Asche dar. Asche ist das aggressivste Verschleißmedium in Heizkraftanlagen. Sämtliche damit in Berührung kommenden Bauteile unterliegen starkem Verschleiß und können durch DURAPARTS langlebig ausgeführt und dadurch kostenoptimiert werden. Dies beginnt bereits im Ofen und endet üblicherweise mit dem Austrag der Asche zum Entsorgungsbehälter.

Für die Zerkleinerung in der Energieerzeugung bieten wir Lösungen für die Zerkleinerung der Heizmedien, die Prozess vor- und nachgelagerte Förderung der Substrate, sowie das Handling der Abfallprodukte und sonstiger Medien.  Zum Fördern werden meist Schneckenförderer, Kratzböden und Ventilatoren eingesetzt, die wir mit speziellen bewährten Beschichtungen ausstatten und im Lagerbereich sind wir vor allem auf Schaufelkanten und Siloauskleidungen spezialisiert. Selbstverständlich kümmern wir uns aber auch gerne um Spezialanfragen zu verschleißintensiven Bauteilen.

Lösungen für Energieerzeuger

Verschleißteilbeispiele

Jetzt unverbindlich anfragen